Sisley setzt sich für den Schutz der Umwelt ein. Sisley setzt sich für den Schutz der Umwelt ein.

Sisley und das Thema Umwelt

Sisley ist ein französisches Familienunternehmen, das mit der Zeit geht und viel Wert auf Umweltschutz legt.

Die Entwicklung und die kontinuierliche Optimierung unserer hochwertigen Kosmetikprodukte steht bei uns im Mittelpunkt, wobei wir gleichzeitig Umweltbelastungen reduzieren. Mit einem pragmatischen und konsequenten Ansatz wollen wir langfristige Beziehungen aufbauen und uns um alle kümmern, die mit uns zusammenarbeiten.

SCHUTZ UNSERER
NATÜRLICHEN RESSOURCEN

Umweltfreundliche Gebäude

Sisley hat an allen seinen französischen Standorten, insbesondere an seinem Forschungs-, Verwaltungs- und Logistikstandort in Saint-Ouen-l'Aumône (Val-d'Oise) und an seinem Hauptsitz in Paris, umfangreiche Investitionen getätigt, um den HQE-Standard (High Environmental Quality) zu erreichen. Unsere aktuellen Projekte zur Erweiterung unserer Produktions- und Logistikstandorte berücksichtigen stets diesen hohen Umweltstandard.

Die Zertifizierung "Hohe Umweltqualität" basiert auf einem strengen Ansatz, der sich insbesondere auf vier Kriterien konzentriert: Lebensqualität am Arbeitsplatz, verantwortungsbewusstes Management, wirtschaftliche Leistung und Respekt für die Umwelt.

Sisley setzt sich an seinen verschiedenen Standorten für den Schutz der Umwelt ein.

Der Standort Saint-Ouen-l'Aumône ist ebenso wie der Produktionsstandort Blois nach ISO 14001 (Management und Reduzierung der Umweltauswirkungen) und ISO 45001 (Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz) zertifiziert.

Alle unsere Standorte wurden unter landschaftlichen und ästhetischen Gesichtspunkten gestaltet, damit sich unsere Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen.

Alle unsere Standorte wurden unter landschaftlichen und ästhetischen Gesichtspunkten gestaltet, damit sich unsere Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen. So wurde viel Wert auf Licht und Möglichkeiten zum Austausch gelegt.

Energie

Die nachhaltigste Energie ist die, die wir nicht verbrauchen. Dies ist unser Grundgedanke, der hinter verschiedenen Maßnahmen steckt, um den Energieverbrauch an unseren Standorten zu reduzieren.

Seit 2011 konnte der Produktionsstandort Blois so dank neuer Investitionen und Prozessverbesserungen (Wärmeregulierung, Arbeitszyklen der Maschinen usw.) den durchschnittlichen Energieverbrauch für die Herstellung jedes Produkts halbieren, was erhebliche Einsparungen bei Gas und Strom bedeutet.

Die 18.000m² große Solaranlage auf dem Dach unseres Standorts in Val-d'Oise ist eine der größten in der Region Paris und deckt den gesamten Energiebedarf der Büros.

Sisley unterstützt die Nutzung von Hybrid- oder Elektrofahrzeugen seiner Mitarbeiter.

Mobilität: Wir ermutigen unsere Teams zur Nutzung von Hybrid- oder Elektrofahrzeugen und haben deshalb auf unseren Parkplätzen Ladestationen für Elektrofahrzeuge eingerichtet. Unsere Besprechungsräume sind mit Videokonferenzeinrichtungen ausgestattet, um das Reisen zwischen unseren Standorten zu reduzieren.

Seit 2021 werden unsere Industriestandorte mit Biogas betrieben.

Seit 2021 werden unsere Industriestandorte mit Biogas betrieben, einer grünen Energiequelle, die den Ausstoß von Treibhausgasen erheblich reduziert.

Weil sich auch Kleinigkeiten auswirken...

...setzt sich Sisley täglich für den Schutz der Umwelt ein.

Jeden Tag setzen wir Maßnahmen um, um Umweltbelastungen zu verringern: Anwesenheitssensoren in den Büros für die Beleuchtung, LED-Beleuchtung in den Arbeitsbereichen, weniger Außenbeleuchtung in der Nacht, gemeinsame Nutzung von Fotokopierern, um Papierverschwendung zu vermeiden, Recycling, Verwendung von Regenwasser für die Bewässerung von Grünflächen und vieles mehr...

Wasseraufbereitung

In den vergangenen fünf Jahren hat Sisley den Wasserverbrauch an seinen französischen Standorten um 12%* gesenkt. Gleichzeitig ist die Produktion in unserem Werk in Blois um 47% gestiegen.


*pro Tonne des hergestellten Produkts

Wasser sparen steht auch bei unseren Maschinen an unseren Produktionsstandorten im Vordergrund, und so arbeiten sie mit geschlossenen Kreisläufen und einem System zur Reinigung von Behältern mit rotierenden Düsen und Strahlen.

Sisley hat am Standort Blois eine Technologie zur Abwasseraufbereitung installiert, um die Wasserverschmutzung in den nachgelagerten Bereichen zu reduzieren.

Die Kläranlage in unserem Werk in Blois bereitet das Abwasser auf, um die Wasserverschmutzung in den nachgelagerten Bereichen zu verringern.

Abfallwirtschaft

Bei Sisley tun wir alles dafür, um Abfall zu minimieren. Wir recyceln oder verwenden alle anfallenden Abfälle wieder. Im Jahr 2019 wurden 78% unserer Industrieabfälle recycelt: eine Steigerung um 33% seit 2011.

An den Produktions- und Verpackungsstandorten von Sisley werden die meisten Verpackungsmaterialien (Luftpolsterfolien, Pappe usw.) wiederverwendet.

An unseren Produktions- und Verpackungsstandorten werden die meisten Verpackungsmaterialien (Luftpolsterfolie, Pappe usw.) wiederverwendet und wir arbeiten daran, unser Werbematerial am Verkaufsort zu recyceln.

Sisley optimiert kontinuierlich die Größe und die Befüllung der Versandkartons und passt so seinen Lieferprozess an.

Wir optimieren kontinuierlich die Größe und die Befüllung der Versandkartons.

Die Lieferanten von Sisley sind bestrebt, neue Wege zur Wiederverwendung unserer Abfälle zu finden.

Wir stehen in ständigem Kontakt mit unseren Lieferanten, die uns neue Möglichkeiten zur Wiederverwendung unserer Abfälle vorschlagen. Dies gilt insbesondere für Kunststoffe (PVC, PS, PE usw.).

Transport

Der Großteil der Sisley Produkte wird in Frankreich hergestellt. Die meiste Umweltbelastung entsteht derzeit durch den Transport unserer Produkte von unserem Standort in Saint-Ouen-l'Aumône. Dies wurde in unserem Carbon Audit (Daten für 2019) festgestellt, und wir versuchen, diese Belastung zu reduzieren.

Sisley setzt auf nachhaltige Transportmittel.

Wo immer möglich, nutzen wir nachhaltige Transportmittel. Im Jahr 2020 wurden 80% unserer Produkte auf dem Seeweg versandt, wodurch die CO2-Emissionen im Durchschnitt um 90% reduziert wurden. Für das Jahr 2021 haben wir zudem alternative Lösungen wie den Bahntransport hinzugenommen.

Sisley nutzt lokale Vertriebskanäle, wo immer diese verfügbar sind.

Sisley nutzt lokale Vertriebskanäle für die Materialbeschaffung, wo immer diese verfügbar sind. 70% unserer Lieferanten für die Produktion (Komponenten, Rohstoffe und Zulieferer) sind aus Frankreich.

Seit 2006 ist Sisley bestrebt, den Einsatz von Flugzeugen für seine Lieferungen so weit wie möglich zu reduzieren.

Seit 2006 hat Sisley die Lagerbestände in den außereuropäischen Vertriebsniederlassungen erhöht, um Flüge so weit wie möglich zu minimieren.

Biodiversität

Sowohl bei der Entwicklung unserer Produktformeln, der Arbeit an unseren Standorten, wie auch der Zusammenarbeit mit unseren Partnern in Frankreich und auf der Welt, achten wir stets auf den Schutz der Artenvielfalt. Deshalb setzen wir spezielle Maßnahmen vor Ort um.

Unser Standort in Saint-Ouen-l'Aumône verfügt über begrünte Dächer und Parkplätze, um die negativen Effekte der Gebäude auf die Umwelt abzumildern und die Versickerung von Regenwasser zu fördern (zur Vermeidung von Überschwemmungen).

Durch die Anpflanzung von fast 4.000 Bäumen und Sträuchern in Blois und Saint-Ouen l'Aumône wurden die Standorte unter landwirtschaftlichen Gesichtspunkten optimiert.

Durch die Anpflanzung von fast 4.000 Bäumen und Sträuchern in Blois und Saint-Ouen l'Aumône, die an die Umgebung angepasst sind, und die Anwendung einer schonenden Pflege (spätes Mähen, Öko-Weide, Bienenhaltung) wurde die Bepflanzung der Flächen optimiert.

Sisley fördert verantwortungsvolle Landwirtschaft.

Sisley fördert eine verantwortungsvolle Landwirtschaft durch die Wiederverwendung von Nebenprodukten aus anderen Industrien. Dazu gehört Safranblütenextrakt - ein wichtiger Wirkstoff in der Pflegeserie Velours aux fleurs de Safran - der aus der Lebensmittelindustrie stammt.

Sisley unterstützt Projekte zum Schutz der Umwelt und der Biodiversität in Frankreich und auf der Welt.

Sisley unterstützt Projekte zum Schutz der Umwelt und der biologischen Vielfalt in Frankreich und auf der Welt. Auf der Halbinsel Cayenne in Französisch-Guyana hat die Sisley Stiftung in Zusammenarbeit mit dem dortigen Küstenschutz und dem französischen Agrarforschungszentrum für internationale Entwicklung (CIRAD) den Sisley Lorbeergarten zur Erforschung und zum Schutz dieser Pflanzen angelegt.

Sisley For Nature

Unser Hauptziel ist es, unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern, indem wir unsere CO2-Emissionen senken. Doch selbst die größte Anstrengung in diesem Bereich wird nicht reichen, um vollständig klimaneutral zu werden. Aus diesem Grund haben wir 2022 das Programm Sisley For Nature ins Leben gerufen.

Es unterstützt und finanziert jedes Jahr Projekte zum CO2-Ausgleich und Maßnahmen zum Schutz der Biodiversität und der Ökosysteme in Frankreich, wobei es so eng wie möglich mit unseren Niederlassungen oder in Partnerschaft mit unseren Lieferanten zusammenarbeitet.

WENIGER AUSWIRKUNGEN UNSERER PRODUKTE
AUF DIE UMWELT

Unsere Produktformeln

Die Sisley Labors sind führend in der Forschung und Innovation auf dem Gebiet der Haut und ihrer Funktionsweise. Unsere wissenschaftlichen Teams wählen alle Inhaltsstoffe auf der Grundlage ihrer Sicherheit, Wirksamkeit und Nachhaltigkeit aus.

Sisley hat große Investitionen in die Ökotoxikologie getätigt.

Es wurden große Investitionen in die Ökotoxikologie getätigt (dabei werden die Auswirkungen unserer Inhaltsstoffe auf die belebte Umwelt analysiert).

Sisley setzt eine nachhaltige Beschaffungspolitik bei seinen Lieferanten um.

Wir verfolgen eine nachhaltige Beschaffungspolitik bei unseren Lieferanten, um sicherzustellen, dass die Rohstoffe rückverfolgbar sind (so dass wir die Ursprungspflanze und ihr Produktionsland kennen).

Sisley nutzt, wo immer möglich, lokale Vertriebskanäle für die Materialbeschaffung. Dies macht Frankreich zu unserem Hauptlieferanten für Aktivstoffe. Ein Beispiel dafür ist Buchweizen: Der Extrakt, der in einigen Sisley Produkten für Hautpflege und Make-up enthalten ist, wird in der Bretagne angebaut.

Sisley prüft die Umwelt- und Sozialaspekte

Wir bewerten die Umwelt- und Sozialverträglichkeit jeder Niederlassung und stellen sicher, dass die vorgegebenen Arbeitsbedingungen bei den Produzenten eingehalten werden.

Sisley wählt Partner aus, die sich der RSPO-Zertifizierung für Inhaltsstoffe auf Palmbasis verpflichtet haben.

Sisley wählt Partner aus, die sich der RSPO-Zertifizierung für Inhaltsstoffe auf Palmbasis (Ziel ist die Rückverfolgbarkeit von nachhaltigem Palmöl bis hin zur Endnutzung zu verbessern) und dem Schutz bedrohter Arten (CITES-Liste und Rote Liste der IUCN) verpflichtet haben.

Unsere Verpackungen

Bei Sisley überarbeiten wir stets unsere Produktverpackungen, sowie die Werbematerialen am Verkaufsort und die Transportverpackungen, und denken dabei stets an die Umwelt. Das bedeutet, dass wir unsere Verpackungen reduzieren, innovativ gestalten und besser recyceln und gleichzeitig unsere hohe Qualität beibehalten und umweltfreundliche Lösungen verwenden.

Die Analyse des Umweltprofils unserer Verpackungen erfolgt kontinuierlich mithilfe des SPICE-Tools (Sustainable Packaging Initiative for Cosmetics), das in Zusammenarbeit mit anderen Kosmetikunternehmen entwickelt wurde.

Sisley ist bestrebt, Verpackungen zu entwickeln, die weniger Ressourcen verbrauchen.

Wir arbeiten mit unseren Lieferanten zusammen, um immer innovativere Ideen zu entwickeln, mit dem Ziel, Verpackungen zu entwerfen, die weniger Ressourcen benötigen (mit optimaler Größe und Gewicht) und/oder wo immer möglich recycelte oder biologisch hergestellte Materialien zu verwenden.

Sisley beschränkt Produktionformationen auf Papier, um Abfall zu reduzieren.

Um unseren Verpackungsmüll weiter zu reduzieren, schränken wir Produktionformationen auf Papier ein.

Sisley verpflichtet sich zu folgendem: Reduzieren, Wiederverwenden, Recyceln von Verpackungen und Wiederverwendung von recycelten Materialien.

Im Einklang mit dem Plastic Act, einem im Frühjahr 2021 von der Federation of Beauty Companies (FEBEA) veröffentlichten Aktionsplan für nachhaltige Kosmetikverpackungen, verpflichtet sich Sisley zu: Reduzieren, Wiederverwenden, Recyceln von Verpackungen und Wiederverwendung von recycelten Materialien (Plastik, Glas etc.).

EIN GEMEINSAMES ENGAGEMENT

Engagierte Mitarbeiter

Unsere engagierten Sisley Mitarbeiter spielen eine Schlüsselrolle in unserer Umweltstrategie.

Die Sisley Mitarbeiter achten täglich auf die Umwelt, insbesondere beim Recycling.

Sie arbeiten zusammen und lassen sich immer neue Wege einfallen, um das richtige Recycling zu optimieren. An unseren Standorten gibt es verschiedene Recyclingmöglichkeiten, die uns dabei helfen, richtig zu recyceln: Papier, Karton, Metall, Glas, Plastik, Batterien, Kompost usw.

Die Sisley Mitarbeiter helfen bei der Reduzierung von Kunststoffabfällen.

Die Sisley Mitarbeiter tragen zur Verringerung von Plastikmüll bei, indem sie aus Tassen und Wasserflaschen trinken, anstatt Einwegplastik zu verwenden.

Die Sisley Mitarbeiter werden regelmäßig zu Treffen mit lokalen Herstellern eingeladen.

Wir bieten unseren Teams die Möglichkeit, lokale Erzeuger kennenzulernen, indem wir Kunsthandwerker- und Biogartenmärkte organisieren und den Direktverkauf unseres Imkers, der sich unsere Bienenstöcke kümmert, fördern.

Hand in Hand mit unseren Lieferanten

Sisley verfolgt eine verantwortungsvolle Beschaffungspolitik entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Zu diesem Zweck bauen wir langfristige Beziehungen zu unseren Partnern auf und suchen nach dem richtigen wirtschaftlichen Gleichgewicht. Unser Ziel ist es, allen Erfolg zu ermöglichen und gleichzeitig Mensch und Umwelt zu schützen.

70% der Produzenten von Sisley sind in Frankreich.

Lokal: 70% unserer Lieferanten für die Produktion (Komponenten, Rohstoffe und Zulieferer) sind aus Frankreich.

Langfristig: Mit 69% unserer strategischen Lieferanten bestehen Geschäftsbeziehungen, die länger als 10 Jahre zurückreichen, mit 30% sogar länger als 20 Jahre.

Unsere Lieferanten stehen im Mittelpunkt der Projekte des Unternehmens.

Unsere Lieferanten sind das Herzstück unserer Arbeit. Jedes Jahr besprechen wir gemeinsam, wie wir die sozialen, ökologischen und ethischen Standards weiter verbessern können (mit Hilfe des Ecovadis-Tools und interner/externer Audits), und passen diese an.

Ein Sektor im Aufbruch

Sisley arbeitet in mehreren strategischen Bereichen mit Kosmetikunternehmen zusammen...

Sisley setzt Tools zur Förderung von umweltverträglichen Maßnahmen in der Kosmetikbranche ein.

Das SPICE-Tool (Verringerung der Umweltauswirkungen von Kosmetika), der Plastic Act (ein ehrgeiziger und praktischer gemeinsamer Aktionsplan für nachhaltige Kosmetikverpackungen) und andere Tools und Programme fördern umweltverträgliche Maßnahmen in diesem Sektor.