Eau d’Ikar
oder der mediterrane Buschwald
Eau d‘Ikar ist die Begegnung zwischen Eleganz und wildem Zauber, wie er die Strauchheiden des Mittelmeers prägt. Dieser Duft zwischen Himmel und Meer geht zurück auf ein „Eau de Lentisque“, das Philippe d‘Ornano im Kleiderschrank seines Vaters wiederfand. Dieses Duftwasser auf Mastixbasis, das er so oft trug, wollte er verfeinern. Als eine Hommage an seine Heimat Korsika.

Eau d’Ikar ist auch metaphorisch gemeint.

Eine Anspielung auf die griechische Mythologie. Der Wunsch, sich wie Ikarus zu erheben, dem Licht entgegenzufliegen, bis man sich die Flügel verbrennt. Der Dualismus zwischen der Frische des Himmels und der Hitze der Sterne zeigt sich in dem knisternden Auftakt, der über einem Bett aus Leder und Holz lodert.
Der Duft von Eau d‘Ikar kristallisiert sich schließlich im Mastix des Buschwaldes, jenem Harz der Wilden Pistazie mit grünen und beißenden Nuancen, gezähmt durch eine umhüllende Sanftheit.
Eine grüne, holzige
Eskapade mit Chypre-Noten
Eau d'Ikar 100ml

La gamme Eau d'Ikar

Citrus, Frisch, Holzig

Citrus, Frisch, Holzig

Inhalt: 100 ml

Neuer Preis 121,00 €

1,21 € / per 1 ml

Ein Flakon wie ein Kunstwerk ...
Der Duft ruht in einem Flakon, der von den künstlerischen Einflüssen geprägt ist, für die sich Isabelle d’Ornano begeistert. Kristallklar und transparent mit einem abstrakten Flügelrelief und der Büste eines Mannes, aus dem vollen Glas modelliert – ein Werk von Bronislaw Krzysztof.
Eine grüne, holzige Eskapade mit Chypre-Noten
Eine Reise nach Korsika in den Farben der Wilden Pistazie, deren knackige Säuerlichkeit jeden Moment durchflutet. Den Weg säumen frische Zitrusfrüchte und das Licht des Jasmins. Ein holziger Chypre-Akkord lässt uns die brennende Hitze des Buschwaldes spüren. Das Ganze wird getaucht in das bernstein- und kupferfarbene Licht des für den Mittelmeerraum so typischen Zistrosenharzes, das wir als Ladanum kennen. Iris glättet seine Konturen. Ein eleganter, überraschender und edler Duft.