Abonnieren Sie den Sisley Newsletter Und nutzen Sie unsere Exklusivangebote

Wenn Sie Ihre Email Adresse eingeben, erklären Sie sich damit einverstanden unseren SISLEY Newsletter zu erhalten.
(mehr Information zu unseren Datenschutzrichtlinien)

Zurück
DIE WAHL DER RICHTIGEN SONNENPFLEGE

Sonnenstrahlen sind positiv für den gesamten Organismus, Körper und Seele leben auf. Sie sind wichtig für die Vitamin-D-Synthese und verleihen der Haut wundervolle Bräune, die in unserer Gesellschaft mit Schönheit und Gesundheit gleichgesetzt wird.

Doch die Sonne kann auch negative Auswirkungen haben. Sie führt beispielsweise zu einem Feuchtigkeitsverlust der Haut und lässt diese schneller altern, was sich durch das Auftreten tiefer Falten, nachlassende Straffheit und dunkle Pigmentflecken äußert.

Diesen negativen Folgen können Sie durch eine geeignete Sonnenpflege, Kleidung und den Einsatz von Sonnenschutz verringern. Bei der Wahl der richtigen Sonnenpflege sind zwei Faktoren entscheidend: der Hauttyp (Sonnenempfindlichkeit) und die Intensität der Sonneneinwirkung.


Die Intensität der Sonneneinwirkung

Moderate Einwirkung: Urlaub auf dem Land z.B. in der Zwischensaison, mit geringerer Sonnenexposition

Hohe Einwirkung: Urlaub am Meer in gemäßigtem bis heißem Klima, mit regelmäßigem Sonnenbaden

Extreme Einwirkung: Urlaub in den Tropen oder in den Bergen oder bei langen Aufenthalten im Freien, etwa bei sportlichen Freizeitaktivitäten wie Wanderungen oder Bootstouren


Der Hauttyp (Sonnenempfindlichkeit)

Der Hauttyp hängt von der Haut- und Haarfarbe sowie von der Sonnenempfindlichkeit der Haut ab.

Hauttyp 1: Ihre Haut ist extrem sonnenempfindlich

Sie haben sehr helle Haut, viele Sommersprossen und sehr häufig Sonnenbrand. Zudem bräunen Sie kaum.

Hauttyp 2: Ihre Haut ist sonnenempfindlich

Sie haben helle Haut mit einigen Sommersprossen. Sie haben häufig Sonnenbrand, doch nach mehreren Tagen in der Sonne zeigt sich eine leichte Bräune.

Hauttyp 3: Ihre Haut ist ein Mischtyp und durchschnittlich sonnenempfindlich

Sie haben helle Haut, werden aber rasch braun und bekommen nur bei intensiver Sonneneinwirkung Sonnenbrand.

Hauttyp 4 oder höher: Ihre Haut ist widerstandsfähig und kaum sonnenempfindlich

Sie haben von Natur aus bräunliche Haut, die rasch bräunt und Sie haben praktisch nie Sonnenbrand.


Sonnenpflege von Sisley

Sisley hat eine vollständige Sonnenpflege-Linie entwickelt. Die Sonnenpflege von Sisley geht über den reinen Sonnenschutz durch UVA- und UVB-Filter hinaus und bekämpft zudem Freie Radikale, versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und Aufbaustoffen, beruhigt und schützt die Haut.

Nachdem Sie Ihren Hauttyp und die Intensität der Sonneneinwirkung bestimmt haben, können Sie in der Tabelle unten ablesen, welches der Sonnenpflegeprodukte von Sisley für Sie zu empfehlen ist.

Hinweis: Diese Tabelle dient der ersten Orientierung. Wir empfehlen Ihnen den Besuch einer für Sisley autorisierten Parfümerie. Hier kann Ihnen ein Pflege-Experte von Sisley die Sonnenpflegeprodukte empfehlen, die am besten für Sie persönlich geeignet sind.


After-Sun-Pflege von Sisley

Die Sonnenpflege-Linie von Sisley bietet zudem hautberuhigende, feuchtigkeitsspendende After-Sun-Pflegeprodukte, die die Haut bei der Bekämpfung Freier Radikaler unterstützen, die sich während des Sonnenbadens in der Haut bilden. Außerdem verleihen sie lang anhaltende Bräune.

Um die vom Sonnenbad gestresste Haut zu beruhigen, die äußeren Anzeichen der Hautalterung zu minimieren und die Haut auf das Sonnenbad am nächsten Tag vorzubereiten, sollten Sie Sunleÿa Soin Après-Soleil Anti-Age auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen.

Um die Haut zu beruhigen und mit Feuchtigkeit zu versorgen, der Abschuppung vorzubeugen und für lang anhaltende Bräune zu sorgen, empfiehlt sich die Verwendung von Super Soin Après-Soleil Prolongateur de Bronzage . Diese Pflege ist für Gesicht und Körper geeignet und besitzt einen leichten Anteil an Selbstbräunern, die die natürliche Sonnenbräune verstärken und der Haut ein seidig-leuchtendes Aussehen verleihen.


Zusätzliche Maßnahmen

- Tragen Sie die Sonnenpflege vor dem Sonnenbaden und anschließend mindestens alle 2 Stunden neu auf.

Die Anwendung von Sonnenpflegeprodukten hat nicht zum Ziel, die Aufenthaltsdauer in der Sonne zu verlängern. Unabhängig vom gewählten Sonnenschutzfaktor (gering, mittel, hoch, sehr hoch) muss der Sonnenschutz unbedingt alle 2 Stunden sowie nach jedem Aufenthalt im Wasser neu aufgetragen werden. Das Gleiche gilt, wenn Sie sich mit einem Handtuch möglichen Schweiß abgewischt haben. Nur so kann ein dauerhafter Schutz gewährleistet werden.

- Vor allem in den ersten Tagen sollten Sie das Sonnenbaden zeitlich begrenzen.

Steigern Sie die Aufenthaltsdauer in der Sonne nur langsam und verzichten Sie auf ein Sonnenbad während der Mittagsstunden. Neben den Sonnenpflegeprodukten sollten Sie auch für einen ausreichenden Schutz durch Kleidung, Sonnenbrille mit UV-Filter, Sonnenhut und eventuell Sonnenschirm sorgen.

- Tragen Sie den Sonnenschutz großzügig auf die Haut auf.

Wird eine zu geringe Menge aufgetragen, sinkt der Schutz vor UV-Strahlen deutlich.

- Setzen Sie Säuglinge und Kinder nicht direkt der Sonne aus.