Abonnieren Sie den Sisley Newsletter Und nutzen Sie unsere Exklusivangebote

Wenn Sie Ihre Email Adresse eingeben, erklären Sie sich damit einverstanden unseren SISLEY Newsletter zu erhalten.
(mehr Information zu unseren Datenschutzrichtlinien)

NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

Sisley verfolgt keine Ideologie. Das Unternehmen strebt jedoch an, bei der Produktion die Verschwendung von Ressourcen zu vermeiden, seinen Mitarbeitern beste Arbeitsbedingungen und ein angenehmes Arbeitsumfeld zu bieten und verantwortungsbewusst mit der Umwelt umzugehen.

* FORSCHUNGS- UND VERWALTUNGSZENTRUM IN SAINT-OUEN L'AUMÔNE

Optimierungsmaßnahmen im Rahmen des französischen Umweltzertifikats Double Certification HQE®

Arbeitsbedingungen

- problemlose Anfahrt und komfortable Ausstattung (ausgebauter Parkplatz, Cafeteria und weitere Angebote)
- optischer Komfort: alle Büros verfügen über Tageslicht, sind hell und schallgeschützt (Glasflächen für natürliches Sonnenlicht, mobile Trennwände, die den Schall dämpfen, etc.)

Ressourcen und Energie

- Senkung des Energiebedarfs (Außendämmung, Lüftung mit Wärmerückgewinnung, zeitgesteuerte Heizung, Kühlung und Lüftung, Lagerflächen im Außenbereich, etc.)
- Senkung des Trinkwasserverbrauchs, Auffangen von Regenwasser zur Bewässerung.
- Optimierung des Beleuchtungsbedarfs (energiesparende Leuchtmittel, Bewegungsmelder, etc.)
- Mülltrennung und -verwertung

Architektonische und landschaftliche Maßnahmen

- auf dem Gelände wurden 2 000 Bäume gepflanzt
- schön angelegtes Außengelände, das sich harmonisch in die Umgebung einfügt
- optisch ansprechendes Parkkonzept
- mehrere begrünte Dächer


* UMWELTZERTIFIKAT DOUBLE CERTIFICATION HQE®

Das 2011 eingeweihte Forschungs- und Verwaltungszentrum in Saint-Ouen l’Aumône ist Teil eines Maßnahmenpakets hinsichtlich der Zertifizierung der hohen Umweltverträglichkeit (Haute Qualité Environnementale, HQE), die in Frankreich erstmals sowohl Büroräume als auch ein Logistikzentrum umfasst.


* PHOTOVOLTAIK-ANLAGE

Auf den Dächern des Zentrums in Saint-Ouen l'Aumône wurde, unabhängig von der HQE-Zertifizierung, die größte Photovoltaik-Anlage im nördlichen Loire-Departement installiert. Die Anlage nimmt die gesamten 36 000 m² des Lagerdaches ein, ist an das Stromnetz angebunden und Teil eines bituminös abgedichteten, umfassenden Systems mit eingebauten Photovoltaikzellen: 6 556 Photovoltaikmodule aus Solarzellen.

Die Photovoltaik-Anlage erzeugt jährlich schätzungsweise 726 Megawatt Strom und deckt damit den Energieverbrauch der Büros zu 100 % ab (25 % des Energieverbrauchs der gesamten Produktionsanlage). Dadurch werden pro Jahr 44 Tonnen CO2 eingespart.


* PRODUKTIONSSTÄTTE IN BLOIS

Die Produktionsstätte in Blois wurde nach den höchsten Standards der Qualitätskontrolle konzipiert, entspricht den europäischen und amerikanischen Anforderungen und ist heute eine der modernsten ihrer Generation. Diese freiwillige Verpflichtung wird jedes Jahr durch die Zertifizierungen ISO 14001 (Umwelt) und OHSAS 18001 (Gesundheit, Hygiene, Sicherheit) belohnt. Beispielsweise hat die Fabrik allein im Jahr 2011 ihren Energie- und Wasserverbrauch um fast 9 % gesenkt und auf dem Gelände wurden 1 600 Bäume gepflanzt.